Zum Inhalt

Zur Navigation

Neugründer-Aktion

Vernichtung der Buchhaltungsunterlagen 2009

Zu Silvester 2016 konnten Sie Ihre Buchhaltungsunterlagen 2009 vernichten.

Zumindest aus steuerlicher Sicht.

Allerdings gibt es Unterlagen, die Sie aus anderen Gründen nicht verbrennen sollten:

z.B. wenn Beschwerdeverfahren gegen Steuerbescheide anhängig sind, dann müssen die Unterlagen bis zum Abschluss des Verfahrens aufbewahrt werden.

Oder: Unterlagen im Zusammenhang mit Grundstücken muss man unter Umständen 22 Jahre lang wegen der Vorsteuerberichtigung aufheben.

Oder Unterlagen, die Ihnen im Falle einer Produkthaftungsklage dienlich sein könnten.

Sie haben Fragen?

Bitte geben Sie den 5-stelligen Sicherheitscode in unten stehendes Textfeld ein: